GIE-Wasseraktivator
Wasserbeleber

EWO-Wasserbeleber
Wasser-Vitalisierer

Wasserionisierer
Basisches Aktivwasser

Reiser-Filter
Aktivkohleblockfilter

Carbonit-Filter
Aktivkohleblockfilter

Ultra-Filtration
Bakterienfreies Wasser

Physikalische
Kalkschutz-Systeme

Home       Suchen      Wir über uns Datenschutz     Anfrage   

Carbonit Kohlefilter


- Impressum -

Pagerank 

Gesund leben mit sauberem Wasser...

Ihr Trinkwasser wird vom Wasserwerk in einem hygienisch sauberem Zustand auf den Weg geschickt. Aber das Rohrleitungssystem ist lang, oftmals alt und birgt viele Unwägbarkeiten für das Wasser. Auch erfasst die Trinkwasserverordnung nicht alle möglichen Belastungen des Wassers.



Zum Beispiel werden Medikamentenrückstände im Wasser hier nicht erwähnt und daher auch nicht geprüft.
Entscheiden Sie sich für mehr Sicherheit, indem Sie in der Küche – direkt in die Wasserleitung – einen gesinterten Aktivkohle-Filter installieren. Sie beseitigen weitgehend mögliche Belastungen Ihres Trink- und Kochwassers, z.B. mögliche Bakterien und auch mögliche Medikamentenrückstände bis zu 99% (siehe Gutachten und Zertifikate) und der Geschmack des Wassers kann sich deutlich verbessern.




Trinken Sie wieder Ihr Leitungswasser – frisch gefiltert - und Sie ersparen sich auch das lästige Schleppen der Wasserkisten.


Carbonit® Filtergeräte

 

Neuheiten

Carbonit® Filterpatronen

Sechs gute Gründe...
... warum Sie ihr Wasser filtern sollten und wie Ihnen unsere Wasserfilter dabei helfen können.


1. Wir sind für unsere Ernährung und die unserer Kinder verantwortlich.
   Natürlich gibt es geltende Verordnungen über die erlaubten Schadstoffmengen im Trinkwasser. Aber wie
   werden Grenzwerte festgelegt? Für Kleinstkinder ist z.B. max. 0,1 mg/l Kupfer empfohlen, erlaubt sind
   aber 2 mg/l.

2. Schadstoffe haben im Trinkwasser nichts zu suchen.
   Auch nicht in noch so geringen Mengen! Denn Wasser ist unser Lebensmittel Nr. 1 und nicht alles was
   erlaubt ist, ist auch gesund - z.B. Kupfer oder Medikamentenrückstände. Für unser Trinkwasser sollte
   daher gelten: je weniger unnatürliche Stoffe, desto besser.

3. Der Weg vom Wasserwerk bis zu Ihrem Wasserhahn ist weit.
   Unser Leitungswasser wird im Wasserwerk aufbereitet. Was aber durch die langen Rohrnetze und unsere
   eventuell alten Hausleitungen gepumpt bei uns am Hahn ankommt, ist nicht immer von derselben Qualität.

4. Wasser zu filtern ist ökologischer als Wasser zu kaufen.
   Um einen Kasten Mineralwasser zu Hause zu haben, bedarf es neben Ihrer körperlichen Leistung auch
   enorme hygienische Anstrengungen des Abfällers. Und nicht selten ist der Transportweg eines 
   Mineralwassers 2000 LKW-Kilometer weit – eine Belastung für die Umwelt und leider nicht immer ein
   Garant für gute Qualität.
 
5. Wasser zu filtern spart Zeit, Geld und Mühe.

   Ihr Körper braucht – je nach Alter und Gewicht – täglich 2 Liter Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser
   Wer Mineralwasser bevorzugt, hat schwer zu tragen. Wer sein Leitungswasser filtert, bekommt immer 
   frisches, wohlschmeckendes Wasser & ganz ohne Aufwand und viel günstiger obendrein: so kann ein 4
   -Personen-Haushalt mit einem CARBONIT® Trinkwasserfilter pro Jahr über €500,- sparen, weil auf
   Mineralwasser verzichtet werden kann.

6. Gefiltertes Wasser schmeckt einfach besser.
   Genießer wissen: mit gefiltertem Wasser kommt der Geschmack von Tee und Kaffee voll zu Geltung. Beim
   Kochen von frischem Gemüse bleiben die Geschmackstoffe und die natürlichen Farben besser erhalten.
   Auch Pflanzen und Tiere wissen die Vorteile gefiltertem Wasser zu schützen.

Kontakt

  Seite drucken

nach oben